News

07.05.2015 - Was nicht passt...

Kunststoffbrillen sind immer noch voll im Trend.
Groß, klein, bunt oder schlicht einfarbig, eine so große Vielfalt gab es selten. Doch auf jede Nase passen Kunststoffbrillen noch lange nicht. Im Gegensatz zu Metallfassungen, besitzen Kunststofffassungen keine individuell einstellbaren Nasenpads.

Folgen einer schlecht sitzenden Kunststofffassung sind:
starkes rutschen der Fassung
Druckstellen auf der Nase
zu tief sitzende Brillen (der Träger schaut immer vor den oberen Fassungsrand)

Da verliert man schnell den Spaß an seiner Brille

Doch jetzt hat Optik Heimbrock eine individuelle Lösung mit ins Sortiment aufgenommen. Nasenpads, die nachträglich an eine Kunststofffassung montiert werden können. So hat jede Nase eine Chance auf eine Kunststofffassung und einem bequemen Tragekomfort.

Frei nach dem Motto „Was nicht passt, wird passend gemacht!“

« zurück zur Übersicht